25. Januar 2017

Exklusive Tunnelführung zum 20 jährigen Jubiläum der Albtalbomber

Die Tunnelbegehung ist das erste Highlight im Jahr 2017 der Albtalbomber. Wir trafen uns um 11.15 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen im Casino der Tullastraße. Nachdem alle satt und gestärkt waren, ging es mit der Linie 6 zum Staatstheater. Im K. konnte man vor der Begehung schon einige Eindrücke zum Stadtbahntunnel sammeln. Pünktlich um 13 Uhr spitzten alle ihre Ohren für einen sehr spannenden und interessanten Vortrag über die Entstehung des Tunnels und welche kleinen Überraschungen dieser bisher mit sich brachte.

Gegen 14 Uhr wurden wir mit Helmen, Warnwesten und Sicherheitsgummistiefel eingekleidet . Wir machten alle eine überraschend gute Figur und es entstand ein schönes Gruppenfoto vor dem K. .

Gespannt, was uns erwartet, liefen wir zum Marktplatz, wo es das erste mal hieß:“ Ab in den Tunnel !“. Über ein wackeliges Gerüst stiegen alle Albtalbomber ab in den Untergrund. Der erste Eindruck ist überwältigend gewesen und wir kamen aus dem Staunen kaum heraus. Es fehlen einem fast die Worte was für ein gewaltiges und riesiges Bauwerk täglich unter unseren Füßen entstanden ist und weiter wächst. Und nun kann man sich auch immer besser vorstellen, dass durch diese so klein scheinende Röhre irgendwann Bahnen rollen sollen. Tonnenweise wurden und werden dort Steine, Stahl, Beton, Kies und vieles mehr bewegt. Bagger, Bauarbeiter und Bauzäune wirken dort unten wie kleine Spielfiguren. Nachdem wir den Aufstieg geschafft hatten und das Tageslicht wieder erblickten, durften wir noch zweimal den Abstieg wagen. Zum einen ging es am Karstadt in die Tiefe zur zukünftigen Haltestelle Lammstraße und zu guter Letzt am Ece Center zum Kongresszentrum, wo wir zum Abschluss die Rampe in der Ettlinger Straße hoch liefen und den Tunnel verließen.

Im Schlachthof haben einige Albtalbomber bei Speis und Trank ihre Eindrücke sacken und Revue passieren lassen.

Es war wie immer ein gelungener und interessanter Tag mit viel Spaß und Freude.

1 Kommentar »

  1. Nur schaad, dass bei denne Foddos koin Tegschd dobei schdehd, wo e bissle was dazu erklärd.

    Comment von webrockers — 8. Februar 2017 @ 15:32

Leave a comment