22. Juni 2018

Großfeldspiel Sportfest ATSV Mutschelbach

-Ein zusammengewürfelter Haufen, ergab den Zauberwürfel-

– Souveräner 6:1 Erfolg der Albtalbomber-

Mit einem Kader von 16 Mann, ging die Reise zum Sportfest des ATSV Mutschelbach,
wo man sich mit B&B Logistik zu messen hatte.
Nur in Kooperation mit Spielern der Zimmerei Brand, war es möglich, so einen Kader zu stellen. Dazu unsere aushelfenden Youngstars und auch Simon, ein U-19 Spieler des SV Sandhausen, stand in unserer Aufstellung.
Anfangs hatte man Mühe sich zu finden, da die Spieler untereinander, den Namen des Nebenmannes nicht immer parat hatten J.
Doch nach gut 10 Minuten, ging sie los, die rauschende Fahrt der durchaus hohen Fußballkunst. Man erspielte sich Chance um Chance, durch sehenswertes Kombinationsspiel und hoher Laufbereitschaft. Unsere mitgereisten Anhänger waren ebenfalls hell auf begeistert und auch fremde Zuschauer applaudierten der Mannschaft.
Uns so war es Javan, der in der 11. Minute den Torreigen eröffnete. Super heraus gespielt das 2:0 durch Arslan in der 24. Minute. Kurz vor der Halbzeit der Anschluss für B&B durch einen Standard, doch hatte man zu keiner Phase des Spiels den Eindruck, es könnte irgendwas anbrennen, das machten die Jungs auch in der zweiten Hälfte deutlich. In der 32. Minute war es Vito Paglia, der sich den Keeper ausguckte und mit einem wunderschönen Heber das 3:1 erzielte. Javan 40. Minute, Andrej 43.Minute und Faran 52. Minute, trugen sich zum Endstand von 6:1 in die Torschützenliste ein.
Ein zweistelliges Ergebnis wäre aufgrund der vielen Chancen möglich gewesen. Ein Fußballfest für Spieler, Trainer und Fans.
Hat Spaß gemacht mit Euch Jungs…. J

Einziger Wermutstropfen war, dass gerade einmal 5 Mitarbeiter der AVG dabei waren, davon 3 Albtalbomber. Das ist leider nicht der Sinn einer Betriebssportmannschaft !
Das neue Planungssystem ist das eine, mehr Interesse einzelner das andere.

Die Mannschaft:
Rene B. / Javan A. (2) / Vito P. (1) / Arthur F. / Christian G. / Arslan A. (1) / Andrej (1)
Faran A. (1) / Daniel / Simon / Yalcin S. / Carmin / Martin S. / Andi / Aaron

3. März 2018

Platz 4 in Neuenbürg

Das erste Spiel gewann man, nach zwischenzeitlichen Rückstand, mit 3:1. Der Torschützenkönig des vergangenen Jahres M.Städele eröffnete den Torreigen für den heutigen Tag. U.Aslam und F.Aslam markierten die weiteren Treffer.

Das zweite Spiel der 4er Gruppe gewannen wir 1:0, aber auch dieses Spiel hatten wir Souverän im Griff. Somit kommen wir schon zum 3. Match. Nach dem mit 2 Siegen schon klar war, dass man in die 2. Gruppenphase einzieht, gewannen wir mühelos mit 3:0.

Überragende Ergebnisse bis hier hin.

Nach langer Wartezeit kam dann das erste Spiel in der neuen 3er Gruppe. Hier wartete eine spielerisch starke Mannschaft, die auch schnell 2:0 in Führung ging. Trotzdem steckten wir nie auf und spielten munter weiter, erkämpften uns dann auch folgerichtig das 2:2. Sehr stark. Nun war klar das ein hoher Sieg her muss, da sich die 2 anderen Teams 4:2 trennten.

Wir gewannen dieses dann auch mit 5:1 ganz Souverän mit einem über das ganze Turnier stark mitspielendem Torwart A. Aslam.

Soweit so gut, jetzt ging das Halbfinale los. Nach, bis dahin schon, über 7h Aufenthalt in der Halle, verloren wir leider gegen sehr starke Gegner mit 5:0. Das war vielleicht ein bisschen der Konzentration geschuldet, aber man war auch nicht mehr ganz so spritzig wie zuvor.

Dann das undankbare Spiel um Platz 3, dass mit 1:2 für unsere Kontrahenten endete. Das dominierende und klar bessere Team waren aber wir. Fünf 100%ige Chancen allein vorm Torwart vergab man kläglich, die 2 einzigen Chancen für den Gegner waren dann leider auch noch drin. Somit erreichten wir, nach langer langer Zeit in der Halle in Neuenbürg, nur den Platz  der fürs Holz reicht.

Trotzdem hatten wir viel Spaß und einen kleinen Erfolg mit dem erreichen des Halbfinales.


Julian Enke, Marco Städele, Yalcin Sertkaya, Eugen Mastel, Usman Aslam, Faran Aslam

Arslan Aslam

8. September 2017

Souveräner Gruppensieg, doch im Viertelfinale war schon Schluss

Beim Firmenturnier der Sportfreunde Forchheim, zeigten sich die Albtalbomber in Spiellaune. Im ersten Spiel, eröffnete Claus E. das Torfestival, nach wunderschöner Kombination von Jule und Moico . Weitere Treffer  durch Jule,Moico und Yalcin, ermöglichten einen guten Start ins Turnier.

Im zweiten Match egalisierte man sich mit dem Gegner, so dass die Partie torlos endete.

So ging es im dritten und letzten Spiel um den Gruppensieg. Der Gegner deutlich spielstärker, aber zu sehr mit sich selbst und den Provokationen an unseren Spielern beschäftigt, konnte man durch Ruhe und Cleverness, einen nicht zu erwartenden 3:1 Erfolg verbuchen, was uns mit 7 Punkten und 7:1 Toren den Gruppensieg brachte.

Im Viertelfinale ging es dann gegen die Metro aus Karlsruhe. Hier hatte man das Spiel im Kopf bereits gewonnen, da der Gegner mit überwiegend älteren und korpulenteren Spielern bestückt war. Doch dies erwies sich als Trugschluss, denn nach nicht mal 4 Minuten, lag man bereits mit 0:3 zurück und die Verwunderung war groß. Man kam noch zum Anschluss, musste dann aber komplett öffnen, so dass auch gleich der erste Konter die Niederlage mit 1:4  besiegelte.

Das Halbfinale wäre möglich gewesen, doch das Viertelfinale hat man zu leichtfertig her geschenkt.

Ein schöner Fußballabend, endete bei geselliger Runde,  mit dem einen oder anderen Weizen im Festzelt 🙂

 

Die Ergebnisse:                                                           Die Spieler:

Albtalbomber- Siemens              4:0                        Rene B. / Martin S. / Stefan R. / Jule E. (1)

Albtalbomber- Reifenprofis KA  0:0                       Claus E. (3), Yalcin S. (1), Moico S. (3)

Albtalbomber-Daltons                 3:1

Viertelfinale

Albtalbomber – Metro KA   1:4

5. August 2017

4. Karlsruher Hoepfner Cup gewannen WIR!!!

Mit M.Städele, A.Aslam und F.Aslam war niemand mehr vom Vortag dabei, außer Mr.Chancentod, der aber zum Glück vor dem letzten Spiel der Rückrunde beleidigt das Team verlies, wir trafen wohl dennoch zu oft. Im ersten Spiel setzten wir uns eigentlich locker mit 2:3 gegen das Team Specat durch, hatten wie immer alles im Griff, schluckten leider trotzdem 2 vermeidbare Tore. Für uns trafen M.Städele und 2 mal M.Altintop. Im zweiten Duell gegen den FC Saufhampton errang man einen Punkt mit einem 2:2. Hier trafen M.Altintop und Javan, die anderen 100% Torchancen blieben wieder auf der Strecke. Im 3. Spiel stellte man um, zuvor im Tor A.Aslam, nun füllte M.Städele diese Position aus. Im besagten 3. Spiel unterlag man den Karlsbad Scorpions mit 1:2. Torschütze hier F.Aslam. Mit dem Abpfiff fiel das 2. Tor gegen uns, nachdem wieder einmal genug Dinger von uns nicht verwertet wurden. Mit viel Druck ging es nun ins vorletzte Spiel, das 4:4 endete. Hier trafen wir mit dem Abpfiff zum Ausgleich, F.Aslam, M.Altintop, Javan und U.Aslam durften sich als Torschützen feiern lassen. Das letzte Spiel der Vorrunde quasi schon ein K.O. Spiel forderte uns zur Höchstleistung auf, denn nur ein hoher Sieg und viel Glück in den anderen Spielen war die Vorgabe. Also riss man sich am Riemen, sprach sich offen aus und Spielte den Gegner kurzer Hand an die Wand. 7:0 stand es am Schluß, was bekanntlich reichte um ins Viertelfinale einzuziehen. Mit einem Tor Vorsprung wurden wir zweitbester Gruppen 3., dass noch glücklicherweise reichte. Die Torschützen setzen sich wie folgt zusammen: A.Aslam, F.Aslam, Javan jeweils mit einer Hütte, doppelt trafen M.Altintop und U.Aslam. Nun das Viertelfinale gegen Istanbulls, diese wurden von den Zuschauern als Favorit gehandelt für den Turniersieg, aber den wollten wir einfahren, nicht nur wegen dem 30 l Fass Hoepfner 😉 sondern für die AVG und die Albtalbomber. Also taten wir das kurzer Hand ganz souverän und ungefährdet mit 3:1. Javan, F.Aslam, A.Aslam markierten die Treffer für uns. Das Halbfinale mit dem gleichen Bild ohne jegliche Gefahr in Rückstand zugeraten, gewannen wir 3:1 gegen IN-Team. Hier trugen sich wieder M.Altintop, und F.Aslam sogar doppelt in die Torjägerliste ein. Im Finale zeigte sich nun das wir in der Stärksten Gruppe waren, denn der Gegner hieß wie im ersten Match Team Specat, also war der Auftakt auch gleich das Ende. Wir bezwangen Specat verdient, und mit schönen Kombinationen, 2:0. Javan netzte hier in Mittelstürmermanier.

  

 

 

 

 

 

 

C. Blome, Javan, M. Röhrig, A. Aslam, M. Städele,

U. Aslam, F. Aslam

4. August 2017

Platz 3 in Ettlingenweier

Obwohl Herr Chancentod bei diesem Turnier zu Gast war erreichten wir einen soliden 3. Platz. Im ersten Match konnte die Mannschaft, gegen die Kollegen der DB FC Zub1, ein Ungefährdetes 2:1 einfahren. Den ersten Turniertreffer erzielte M.Städele gefolgt vom Siegtorschützen A.Aslam. Spiel 2 ging dann leider an den Gegner, die Fa.Hermann schickten uns mit einem 2:0 vom Feld. In einem Game in der Hermann auch nur 2 Chancen hatte und wir gefühlte 15 und dennoch nicht trafen, nicht mal Aluminium, das war extrem bitter. Nichtsdestotrotz Spielten wir weiter und holten im letzten Vorrundenspiel ein Unentschieden (1:1). Goalgetter war hier der Aushilfsspieler Nils Stucky. Auch in diesem Spiel ließen wir nur eine Chance zu, die leider verwertet wurde, aber dieser Punkt reichte uns zum Halbfinale. Dieses Verloren wir mit 3:0 gegen die Firma Füssler, selbst die Schiedsrichter meinten verdutzt: „Das gibt’s doch nicht!“ Wieder machte man das Spiel, hatte alles im Griff und dennoch fing man sich wieder ein unglückliches Gegentor. Jetzt schmissen wir selbstverständlich alles nach vorne und vergaben wieder die besten Chancen, hinten ganz offen wurde man schließlich ausgekontert und fing sich noch die beiden anderen Tore. Das Spiel um Platz 3 wurde dann im 9m schießen ermittelt, hier trafen M.Städele und T.Spreter souverän vom Punkt. Unser Torhüter Henrik Gauß hielt die 2 gegen uns, so dass der 3. Schütze M. Gutbrod nicht mehr anlaufen musste.

T.Spreter, M.Gutbrod, M.Städele, A.Aslam, F.Aslam,

H.Gauß, M.Stemmer, N.Stucky